Feiertage

Feiertage in Spanien

ID 132135582 © Boldgstock | Dreamstime.comIn Spanien gibt es 14 offizielle Feiertage pro Jahr. Einige davon sind staatliche Feiertage, einige werden von den Autonomen Gemeinschaften bestimmt. Zusätzlich hat jede Provinz noch einen Feiertag - Spanien hat insgesamt 50 Provinzen und zusätzlich die Enklaven Ceuta und Melilla.

Der Feiertag der jeweiligen spanischen Provinz ist normalerweise der Tag des Schutzpatrons, hinzu kommen dann noch die sogenannten Patronatsfeste vor Ort, an denen die jeweilige Gemeinde ihren spezifischen Stadtheiligen und/oder Schutzpatron ehren und feiern. Diese lokale Feier dauert meist eine ganze Woche an. Jede Gemeinde, jede Provinz, jede Gemeinschaft und natürlich auch der spanische Staat selbst (hier ist es der heilige St. Jakobus) haben ihre eigenen Schutzpatrone, deren Feiertage festlich begangen werden. Die fiestas patronales/fiestas mayores, so heißen die Patronatsfeste vor Ort, werden ausgiebig gefeiert (meist mit einem eigenem Feuerwerk und großem Aufwand).

Gefeiert wird in Spanien z.B. am 23. April, das ist der Tag des Schutzheiligen von Katalonien, der Heilige Georg (Sant Jordi/San Jorge) und auch der Tag des Buches und der Tag der Verliebten, bei denen sie dem Auserwählten ein Buch und er ihr eine Rose schenkt. Kurios auch: der Tag, an dem die Spanier sich in den 1. April schicken, ist der 28. Dezember, der sogenannte Tag der unschuldigen Kinder.

Den Bewohnern des kleinen Ortes Denia an der Costa Blanca sagt man nach, dass sie der spanische Ort mit den meisten Fiestas sind.

Was die ganze Feiertagssituation in Spanien also unübersichtlich macht sind die vielfältigen Anlässe und Gegebenheiten – selbst jede Gemeinde hat ihren ganz offiziellen Feiertag: während im einen Ort eine gr0ße Feier steigt, sind im Nachbarort alle Behörden, Banken usw. geöffnet und man kann ganz normal sämtliche Einkäufe erledigen.

Zu den bekannten spanischen Fiestas gehören auch die sogenannten Falls, die in Valencia und verschiedenen Orten an der Costa Blanca ausgiebig gefeiert werden. An den Falls wird Abschied vom Winter genommen und der nahende Frühling feierlich begrüßt. Brauch ist es, dass an diesem Tag riesige Figuren, die in monatelanger Handarbeit hergestellt wurden, verbrannt werden.

An einigen regionalen Festen ist es üblich die Trachten aus dem Kleiderschrank zu holen. Auf den Kanarischen Inseln z.B. wird im Mai der Feiertag der Gemeinschaft begangen.

Hier die Übersicht der spanischen Feiertage:

Feiertage in Spanien und den verschiedenen Provinzen

Spanische Feiertage im Januar

1. Januar, spanienweit, Neujahrstag (Año Nuevo)
6. Januar, spanienweit, Heilige Drei Könige und Epiphanias/Día de Reyes, Epifanìa
17. Januar, St. Antonio vor vielen Kirchen werden zu Ehren des Heiligen Antonio, dem Schutzpatron der Haustiere, die Tiere gesegnet.
29. Januar, Feiertag in Ceuta

Spanische Feiertage im Februar

28. Februar, Feiertag in Andalusien

Spanische Feiertage im März

1. März, Feiertag auf den Balearen (Autonomiestatut)
19. März, St. Josef (San José/Día de San Jose) wird vor allem in Valencia und Denia aufwendig gefeiert.
Ostern
17. April, spanienweit, Gründonnerstag (Jueves Santo)
18. April, spanienweit, Karfreitag (Viernes Santo)
20. April, spanienweit, Ostersonntag (Domingo de Resurrección/Domingo de Pascua)
21. April, Montag nach Ostern Feiertag nur im Baskenland

Spanische Feiertage im April

23. April, St. Georg, Feiertag in Aragon und Kastilien-León
28. April, San Prudencio, Feiertag in der Provinz Álava

Spanische Feiertage im Mai

1. Mai, spanienweit, Tag der Arbeit (Día del Trabajo)
15. Mai, Madrid, San Isidro, der Feiertag in der Stadt Madrid
30. Mai, Kanaren, Día de Canaria, der Tag der Kanaren. Am 30. Mai 1983 fand die erste Parlamentssitzung der Kanaren statt.
Pfingsten (Pentecostés)
Pfingsten wird in Spanien 50 Tage nach dem Osterfest gefeiert. Der Pfingstmontag ist kein Feiertag.

Spanische Feiertage im Juni

24. Juni, der St. Johannistag (San Juan),
Feiertag u.a. in Katalonien. Der Johannistag ist in Spanien zwar kein landesweiter Feiertag, aber im ganzen Land brennen in der Johannisnacht die Johannisfeuer. Gefeiert wird die kürzeste Nacht des Jahres/der längste Tag. Zu den Bräuchen gehört es an den Küsten ein Bad im Meer zu nehmen, das soll Glück für das kommende Jahr bringen. Oder es wird über das Johannisfeuer gesprungen.

Spanische Feiertage im Juli

25. Juli, St. Jakobus der Ältere, der Schutzpatron Spaniens aus Santiago (Día del Apóstol)

Spanische Feiertage im August

15. August, spanienweit, Mariä Himmelfahrt (Fiesta de la Asunción)

Spanische Feiertage im September

8. September, Dias de Asturias, ein Feiertag in Asturien. Auf Gran Canaria wird das Fest der Schutzpatronin von Gran Canaria, der Nuestra Señora del Pino, der Pinienjungfrau, gefeiert.
11.September, Feiertag in Katalonien

Spanische Feiertage im Oktober

12. Oktober, spanienweit
Der spanische Nationalfeiertag (Día de la Hispanidad) an dem die Entdeckung von Amerika durch Christoph Kolumbus im Jahre 1492 gefeiert wird.

Spanische Feiertage im November

1. November, spanienweit, Allerheiligen (Día de Todos los Santos). Am Vorabend wird Halloween gefeiert.

Spanische Feiertage im Dezember

6. Dezember, spanienweit, Tag der Verfassung (Día de la Constitución) anlässlich der Annahme der demokratischen Verfassung in Spanien im Jahr 1978 durch eine Volksabstimmung.
8. Dezember, spanienweit, Mariä Empfängis (Inmaculada Concepción)
24. Dezember, Heiligabend (La Nochebuena), der in Spanien nicht arbeitsfrei ist. In Spanien werden Weihnachts-Geschenke zu den Heiligen Drei Königen am 6. Januar überreicht.
25. Dezember, spanienweit, Weihnachten (Navidad)
31. Dezember
Silvester (Nochevieja), auch der Silvestertag ist in Spanien nicht arbeitsfrei.

Diese Themen könnten Sie interessieren: