×

Barcelona ohne Reiseführer entdecken

Ein Ferienhaus in Spanien in der Nähe von Barcelona zu haben, lohnt sich immer, da Barcelona sehr viel zu bieten hat. Allerdings ist Barcelona auch eine Stadt, wo es sehr viele Touristen gibt. Wenn Sie gerne Orte besuchen möchten, die nicht so sehr touristisch sind, wird es in Barcelona schwierig. Trotzdem lohnt es sich, den Reiseführer einmal beiseite zu legen, und ein paar alternative Aktivitäten auszuprobieren. So können Sie die Kultur und das Leben der Einheimischen besser kennenlernen.

Barcelona ohne Touristenmassen

Barcelona ist wunderschön und da würde es sich anbieten, wenn Sie die Stadt ohne die vielen Touristen bewundern könnten. Vielleicht überlegen Sie sich daher, die Stadt in der Nebensaison zu besuchen, aber das haben viele Menschen vor Ihnen auch bereits gedacht. Es gibt aber trotzdem eine Zeit, in der Sie sich ohne viele Touristen in der Stadt umsehen und Fotos machen können. Dafür müssen Sie allerdings früh morgens aufstehen.

Chinesisches Viertel

Sie würden gerne in die chinesische Kultur eintauchen, in einem chinesischen Supermarkt einkaufen und typisch chinesisch essen, aber China ist Ihnen zu weit weg? Dann können Sie dies in Barcelona tun.

Der Bereich um den Arc de Triomf wird zwar nicht als Chinatown bezeichnet, aber hier finden sich größtenteils Chinesische Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Unternehmen. Teilweise ist die Beschriftung sogar nur auf Chinesisch. Der beste Zeitpunkt für einen Besuch ist der erste Samstag nach dem Chinesischen Neujahr. Dann gibt es eine große Parade und ein Event, das sich um die chinesische Kultur dreht.

Schauen Sie sich die Castellers an

Die Castellers sind ein UNESCO Weltkulturerbe, bei dem es sich um menschliche Türme handelt. Die Tradition stammt aus dem 18. Jahrhundert und seitdem werden die menschlichen Türme immer höher gebaut. Es wurden Gruppen gebildet und Wettbewerbe abgehalten. Die Castellers sind bei allen wichtigen Festivals in Barcelona vertreten, aber sie treten auch außerhalb von Events auf. Besonders in den Sommermonaten sind sie häufiger zu sehen.

Die 13 Gänse der Kathedrale

Die Kathedrale von Barcelona ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Barcelonas. Nicht so bekannt ist allerdings, dass im Klosterinnenhof 13 Gänse leben, die Sie besuchen können. Die 13 Gänse repräsentieren das Alter der Schutzpatronin Eulalia als sie starb. Sie wurde mit 13 Jahren im Jahr 303 hingerichtet, weil sie Christin war.

Sie können das Kloster besuchen, während Sie sich die Kathedrale anschauen. Machen Sie einen Rundgang im Innenhof und beobachten Sie dabei die Gänse.

Casa Vincens

Sie haben sicher schon einmal von der Casa Battló, der Casa Milà oder der Sagrada Família gehört. Das sind aber nicht die einzigen Gebäude in Barcelona, die der Designer Antoni Gaudí entworfen hat. Das erste, vom Künstler entworfene Gebäude, wird gerne übersehen.

Casa Vincens wurde 2017 als Museum eröffnet und ist daher einer der neueren Attraktionen von Barcelona. Das Gebäude selbst wurde bereits 1885 erbaut und gilt seit 2005 als UNESCO Kulturerbe.

Die Welt beginnt mit jedem Kuss

Auf Spanisch „El Mon neix en cada besada“. Dies ist der Name eines Kunstwerks, das sich auf der Placa d´Isidre Nonell befindet, ganz in der Nähe von Barcelonas Kathedrale. Trotzdem wird es von vielen übersehen.

Von weitem können Sie den Eindruck bekommen, dass es sich lediglich um Streetart handelt. Wenn Sie es näher betrachten, sehen Sie, dass es ein Mosaik ist. Die vielen einzelnen Bilder behandeln alle das Thema Freiheit.

Joan Fontcuberta hat das Kunstwerk entworfen und 2014 aufgestellt.

Das griechische Theater

Das Teatre Grec befindet sich am Montjuic. Hier finden insbesondere im Sommer Open-Air Events und Konzerte statt.

Das griechische Theater ist allerdings nicht so alt, wie Sie vielleicht denken. Es wurde im Jahr 1929 im Zuge der Weltausstellung erbaut. Es ist zwar keine Reliquie aus der antiken griechischen Zeit, trotzdem besitzt der Ort einen klassischen Charme.

Sie sollten aber nicht nur das Theater besuchen, sondern auch den umliegenden Park Jardins el teatre grec. Hier können Sie sich gut eine Verschnaufpause im Grünen gönnen.

CCCB & MACBA

Wenn Sie sich für Kunst interessieren, sollten Sie unbedingt diese beiden Orte aufsuchen. CCCB, das zeitgenössische Kunstmuseum, steht für Centre de Cultura Contemporània de Barcelona und MACBA, das Kunstmuseum, für Museu d´Art Contemporani de Barcelona. Die Gebäude liegen nebeneinander.

In beiden Einrichtungen können Sie wechselnde Ausstellungen besuchen, wie zum Beispiel die World Press Foto Ausstellung. Selbst wenn Sie sich nicht für Kunst und Kultur interessieren, ist der Ort einen Ausflug wert. Direkt vor dem MACBA liegt nämlich die Skater-Hochburg der Stadt. Hier üben jeden Tag dutzende Skater und zeigen ihr Können.

MUHBA Augustus Tempel

Die Ruinen eines römischen Tempels liegen im historischen Zentrum Barcelonas. Der Ort befindet sich in der Altstadt, im Barrio Gotico, und trotzdem kennen ihn selbst einige Einheimische nicht.

Von dem Augustus Tempel sind zwar nur noch ein paar Säulen übrig, trotzdem ist dies einer der wenigen Orte mit römischen Ruinen. Diese stammen aus der Zeit, als Barcelona die Römische Siedlung Barcino war.

Beim Blick auf die gewaltigen Säulen können Sie sich vorstellen, wie beeindruckend der Tempel einmal gewesen ist.

Begeben Sie sich selbst auf Entdeckungsreise in Barcelona und erkunden Sie Orte, die nicht im Reiseführer stehen.

Diese Reportagen könnten Sie interessieren:

Wanderung auf den Pico del Teide

Wanderung auf den Pico del Teide

7 sonnenverwöhnte Städte am Meer

7 sonnenverwöhnte Städte am Meer

Murcia unterirdisch erleben

Murcia unterirdisch erleben

Weihnachten im Ferienhaus in Spanien verbringen

Weihnachten im Ferienhaus in Spanien verbringen

Ferienhäuser in Spanien

Ferienhäuser in Spanien

Entdecken Sie mit uns tausende Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf der iberischen Halbinsel und den traumhaften Inseln Spaniens. Wir helfen Ihnen, die perfekte Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub zu finden!

Ferienhäuser in Spanien mieten