Asturien

Asturien – die grüne Küstenregion im Nordwesten von Spanien

ID 44385170 © Cristianzamfir | Dreamstime.comAsturien ist eine sogenannte Autonome Gemeinschaft im spanischen Nord-Westen, deren Gebiet auch gleichzeitig dem der Provinz Asturien entspricht. Diese Gegend Spaniens ist noch immer ein echter Geheimtipp – kaum jemand außerhalb Spaniens kennt diese Küstenregion, geschweige denn seine sehenswerte Hauptstadt Oviedo oder das Gebirge Picos de Europa.

Dass Asturien auf der touristischen Landkarte bisher kaum auftaucht ist auch insofern erstaunlich, als dass sich an der rund 300 Kilometer langen Küste, der Costa Verde – auf deutsch: grüne Küste – einige der absolut schönsten Strände Spaniens befinden.

Insider nennen Asturien auch España Verde – das grüne Spanien – und tatsächlich ist hier oben im Nordwesten viel mehr Grün als irgendwo sonst auf der iberischen Halbinsel zu finden. Der Grund für die im Vergleich üppige Vegetation liegt in dem ozeanischen Klima in dieser Region, das sich erstaunlich deutlich vom heißen, trockenen – im Sommer sogar subtropischen – Klima in Zentral- und Südspanien abhebt.

In Asturien wird sogar eine eigene Sprache gesprochen – das Asturische – entlang der galizischen Grenze ein Übergangsdialekt: Galizisch-Asturisch.

Ein Urlaub in Asturien, z.B. in einem der vielen Hundert – in diesem Landstrich sehr beliebten und verbreiteten – Ferienhäuser, wird Sie faszinieren. „Bezaubernd“, „abwechslungsreich“, „ein echter Geheimtipp“ – so lauten Rückmeldungen, die wir in der Redaktion von ferienhaus-spanien.de immer wieder von Urlaubern erhalten, die das erste Mal in Asturien ihre Ferien verbracht haben.

ID 69280554 © Lukasz Janyst | Dreamstime.com

Faszination Asturien: das Naturparadies im spanischen Nordwesten

Wer Urlaub in Asturien macht, findet eine Gegend, die von Bergen und Meer gleichermaßen geprägt ist. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet reizvolle unberührte Küsten, hohe Berge mit Meerblick und sehenswerte Städten, die früher von Bergbau und Industrie geprägt waren.

Aufgrund seiner vielseitigen Gebirgslandschaft eignet sich Asturien auch perfekt für einen Wanderurlaub: der Picos de Europa ist für Bergtouren erprobte Wanderer einfach zu besteigen und bietet fantastische Panoramen.

Auch die Wanderung durch die Schlucht Garganta del Cares – das Tal des Cares – zählt ohne Zweifel zu den spannendsten und schönsten Touren im spanischen Hochland. In den Picos de Europa – rund um die Covadonga und die Bergseen - finden sich neben außergewöhnlichen Landschaften auch viele Spuren der spanischen Geschichte

Asturien – ein Eldorado für Naturfreunde und Ferienhausliebhaber

Sehenswert ist – wie schon erwähnt – die Hauptstadt von Asturien: Oviedo. Im 9. und 10. Jahrhundert war die Stadt noch die offizielle Residenz des damals unabhängigen Königreichs Asturien – heute ist Oviedo, neben Llanes und Ribadesella, der beliebteste Touristenort im Nordwesten Spaniens.

ID 127176304 © Lunamarina | Dreamstime.comOviedo ist eine der ältesten Städte Spaniens, das historische Stadtzentrum ist ein Weltkulturerbe der UNESCO. Wer das in Spanien normale Verkehrsgewusel in den Städten kennt, wird sich in Oviedo besonders wohlfühlen: die Hauptstadt von Asturien ist autofrei. Wenn Sie die Stadt während Ihres Ferienhaus-Urlaubes erkunden, schauen Sie sich unbedingt die Kathedrale San Salvador, den Camposagrado-Palast und die Universität an. Das Panorama vom Aussichtsberg Naranco auf Oviedo und die Umgebung ist unbedingt lohnenswert, ebenso wie der Blick von den an einem Berghang bei Oviedo liegenden Kirchen Santa Maria und San Miguel.

Eine weitere sehenswerte Stadt in Asturien ist Gijón, die lebhafte fröhliche Hafenstadt an der grünen Küste ist die größte Stadt Asturiens und lohnt u.a. wegen seiner kleinen gepflegten Altstadt „Cimadevilla“ und einem feinsandigen Stadtstrand, dem Playa de San Lorenzo. Zudem finden sich in Gijón zahlreiche Museen, Kirchen, Cafés und Restaurants und der wichtigste Hafen an der spanischen Nordküste.

Auch die hübschen Hafen- und Fischerstädtchen Luarca und Avilés lohnen einen Besuch – u.a. werden hier immer wieder die Qualität der frischen Fischgerichte in den Restaurants und Bodegas gelobt. Die Stadt Siero ist weit über die Grenzen von Asturien als Station des weltberühmten Jakobswegs bekannt.

Asturien ist eine bezaubernde und vielfältige Region – vom Massentourismus bisher verschont, so dass sich für Urlauber vor allem das Mieten von Ferienhäusern oder Ferienwohnungen anbietet. Über die ganze Gegend verstreut finden sich hier Unterkünfte, die vor allem durch ihre Lage inmitten der wilden und kontrastreichen asturischen Landschaft bestechen. Sie können hier in einem Ferienhaus mit atemberaubendem Blick auf eindrucksvolle Gebirgslandschaften wohnen, genauso wie in einer Ferienwohnung ganz nahe der vielen traumhaften Sandstrände an der Costa Verde oder in einem Ferienhaus in einem der pittoresken Flußtäler, in dem Sie sich fühlen wie in einer Herr der Ringe-Auenlandschaft.

Wenn Sie sich für einen Ferienhaus-Urlaub in Asturien entscheiden, sollten Sie am besten direkt bei der Buchung einen Mietwagen reservieren. Die vielen schönen Orte und idyllischen Landstriche bieten sich für eindrucksvolle Ausfahrten – z.B. entlang der Küste – im Mietwagen an.

Etwa ein Drittel von Asturien steht – und das ist sehr gut so – unter Naturschutz. Wenn Sie z.B. in den Bergen wandern, kann es sein, dass Sie einen Braunbären, einen Wolf oder ein Asturcones sehen. Letzteres ist eine hier heimische, aber eher selten vorkommende Pferderasse von kleinem Wuchs.

Langeweile kommt bei einem Urlaub in Asturien also ganz sicher nie auf – die Ferien in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in dieser bezaubernden vielfältigen Region zu verleben, gehört ganz sicher zu den eindrucksvollsten und erholsamsten Möglichkeiten, die sich in Spanien anbieten.

Diese Themen könnten Sie interessieren: