Region Murcia

Region Murcia – eine der wärmsten Gegenden in Spanien

ID 45215657 © Lunamarina | Dreamstime.comDie Region Murcia ist eine der Autonomen Gemeinschaften in Spanien und liegt im Südosten am Mittelmeer. Die Hauptstadt ist die Stadt Murcia.

Schon seit Urzeiten ist diese Gegend von Landwirtschaft und Handel geprägt. Die Mauren führten hier eine für die damalige Zeit höchst fortschrittliche und effektive Landwirtschaft ein, von der die Region Murcia bis in die heutige Zeit profitiert. So wird hier auch Wein von sehr hoher Qualität angebaut und weltweit exportiert.

Touristisch ist die Region vor allem wegen ihrer malerischen Mittelmeerküste bedeutsam und bekannt. Die Costa Cálida, die warme Küste, verfügt über besonders feine Sandstrände. Aber auch das Hinterland mit seiner fast wüstenartigen Landschaft ist reizvoll und lohnt vor allem auch wegen seiner schönen historischen Städte mit hervorragend erhaltener mittelalterlicher Architektur und reichem kulturellem Erbe, wie z.B. Murcia.

Die Region ist sehr traditionsreich, mit zahllosen Festen und folkloristischen Events, wie z.B. die Semana Santa.

Die Region Murcia: über 300 Sonnentage pro Jahr

Die Region gilt als eine der trockensten Gebiete Europas mit über 300 Sonnentagen pro Jahr. Im Sommer werden hier häufig Temperaturen von über 40°C erreicht. Die Winter sind mit höchstens einstelligen Minuswerten stets recht mild.

Die Hauptstadt Murcia selbst ist mit Temperaturen von durchschnittlich 34 Grad einer der heißesten Orte in Spanien. Im Juli und August können die Werte deutlich höher liegen, selbst im Juni und September werden es hier immer noch bis zu 30 Grad. Das Mittelmeer an der Costa Cálida erhitzt sich durch die intensive Sonneneinstrahlung auf bis zu 26 Grad. Und bei durchschnittlich zehn Grad Celsius kann man von Dezember bis März hier in der Region Murcia sogar angenehm überwintern.

Die empfehlenswertesten Reiseziele in der Region Murcia

Murcia

Die Hauptstadt Murcia liegt im Landesinneren am Fluss Segura und ist heutzutage ein wichtiger Umschlagsort für den Verkauf von hier regional angebauten Früchten und Gemüse, die man vor Ort frisch auf den Märkten von Murcia rund um den zentralen Platz Cardinal Belluga kaufen kann. In der Altstadt ist vor allem die gotische barocke Kathedrale aus dem 14. und 15. Jahrhundert, die nach kastilischem Vorbild errichtet wurde und das Real Casino sehenswert.

Cartagena

ID 45208076 © Lunamarina | Dreamstime.comCartagena ist einer der beliebten Küsten- und Badeorte an der Costa Cálida in der Region Murcia, dessen Name an die Zeit erinnert, als die Region karthagische Provinz war und Cartagena damals Carthago Nova hieß. Die 220.000-Einwohner-Stadt hat hohe historische Bedeutung und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten von der Antike bis in die Moderne, wie das altrömische zweitgrößte spanische Theater und eine faszinierende Kombination aus Art-Nouveau-Bauten. Zudem besticht Cartagena durch seine idyllischen Strände und die hervorragenden Freizeit- und Sportmöglichkeiten. Wir vom ferienhaus-spanien.de-Team empfehlen z.B. vom Hafen aus eine Segeltour oder einen Motorboot-Ausflug zu machen.

Costa Cálida

Die Vorzeigeküste der Gegend, die Costa Cálida, liegt im Südwesten der Region Murcia und ist ein Lieblingsziel aller Spanien-Badeurlaub-Liebhaber. Zudem sind Küstenorte wie Águilas, El Mojón perfekt für entspannte Stunden im Strandcafé oder einem der hervorragenden Fischrestaurants. Die fast 21 Kilometer lange Landzunge und Salzwasserlagune von La Manga der Mar Menor – das kleine Meer - die das Gebiet vom offenen Mittelmeer abtrennt, bietet beste Möglichkeiten für Bade- und Wassersportaktivitäten aller Art. Für Pferdefreunde interessant: von La Manga aus werden Ausritte in das landschaftlich reizvolle Hinterland angeboten.

Mazarrón

Mazarrón gehört zu den wichtigsten und sehenswertesten Hafenorten und Kulturzentren in der Umgebung der Costa Cálida. Durch seine geschützte Lage im Golf von Mazarrón herrscht hier ein sehr mildes angenehmes Mikroklima mit – im Vergleich zum umliegenden Mittelmeer – etwa fünf Grad wärmeren Wassertemperaturen. Die Bucht von Mazarrón mit seinen 35 Kilometer langen Stränden ist beliebt für seine versteckten Felsbuchten.

Lorca

In dem zauberhaften mittelalterlichen Städtchen ist u.a. die Burg mit ihrer perfekt erhaltenen maurischen Architektur aus dem 13. Jahrhundert eine besondere Sehenswürdigkeit.

Caravaca de la Cruz

Die Gemeinde ist einer der fünf heiligen Orte der katholischen Kirche in Spanien. Hier soll sich unter der maurischen Herrschaft, der Legende nach, um 1231 ein echtes Wunder ereignet haben. In Caravaca de la Cruz gibt es mehrere sehenswerte prunkvolle Kirchen, wie die Basiliken El Salvador und Santa Clara. In der Kirche Vera Cruz wird bis heute das Kreuz angebetet, welches Caravaca einst vor den einfallenden Mauren beschützt haben soll.

Águilas

Der sehenswerte kleine Ort mit seinen sehr sauberen Stränden mit feinstem Sand und den vielen versteckten Felsenbuchten ist vor allem bei Badefans ein begehrtes Reiseziel.

Die regionale Küche der Region Murcia

Die Region Murcia bietet eine hervorragende, schmackhafte und gesunde regionale Küche, die auf der seit Jahrhunderten hier traditionell betriebenen Landwirtschaft basiert. Das heiße trockene Klima schafft perfekte Wachstumsbedingungen für den Anbau von Obst und Gemüse wie u.a. Tomaten, Zucchini, Orangen und Oliven. Beliebt sind in den zahllosen Landgaststätten hier insbesondere Tapas, also kleine Fingerfood-Snacks wie Tortillas, gebratene Kartoffeln, Chorizo-Wurst und die berühmten Murcia-Oliven. Auch der sehr frische schmackhafte Salat ist hier ein beliebtes nahezu täglich genossenes Grundnahrungsmittel.

Wir lieben auch den geräucherten Schinken, der hier in der Region Murcia hauchdünn abgeschnitten wird und wunderbar zu frischem Weißbrot mit vor Ort gemachter Butter oder Olivenöl schmeckt. Inspiriert von der Nachbarregion Katalonien ist hier auch die Paella zu einem Klassiker auf den Speisekarten geworden, die beliebte Reispfanne mit Meeresfrüchten wird an den Strandpromenaden der Region Murcia überall und in überragend frischer Qualität angeboten.

Murcia – die kleine feine Weinregion am Mittelmeer

Aus dem kleinen Weinanbaugebiet Murcia, das von Hügeln umgeben ist, kommen vor allem Weine der roten Hauptrebsorte Monastrell, auch verbreitet als Mourvèdre. Auf einer Gesamtrebfläche von ca. 50.000 Hektar umfasst das Weinbaugebiet Murcia drei Zonen: Die größte Rebstock-Fläche macht Jumilla mit über 41.000 Hektar aus, darauf folgen Bullas mit über 5.000 und Yecla mit über 4000 Hektar.

Von Ihrem Ferienhaus aus bequem an den Strand

Die Region Murcia kennen viele Urlauber nur von der Durchreise in andere spanische Feriengebiete - zu Unrecht, hat die Gegend doch soviel Besonderes zu bieten. Wir empfehlen Ihnen einen Aufenthalt hier in einem Ferienhaus, denn die abwechslungsreiche Landschaft ist ideal für Ruhesuchende und Naturliebhaber. Und: Ferienhäuser und Ferienwohnungen hier in Murcia sind für Entdeckungsfahrten durch die Region bestens geeignet, z.B. für einen Tagestrip an die Küste der Costa Cálida oder der nahen Costa Blanca.

Hier bei uns können Sie sich alle für Sie ganz persönlich in Frage kommenden Unterkünfte in der Region Murcia in aller Ruhe durchstöbern.

Diese Themen könnten Sie interessieren: