×

Pico del Teide: Wanderung auf Spaniens höchsten Berg

Der Pico del Teide auf Teneriffa ist der höchste Berg Spaniens. Sein Gipfel ragt 3.718 m über dem Meeresspiegel auf, und er ist Teil des Teide-Nationalparks, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Eine Wanderung auf den Gipfel belohnt Sie mit einer fantastischen Aussicht auf die Kanareninsel und den Atlantischen Ozean während Ihres Urlaubs in einem Ferienhaus auf Teneriffa.

Pico del Teide: Der höchste Inselvulkan Europas

Der Pico del Teide ist ein majestätischer Vulkan, der mit 3718 Metern der höchste Berg Spaniens und der dritthöchste Inselvulkan der Welt ist. Er befindet sich auf der kanarischen Insel Teneriffa, die für ihr mildes Klima und ihre vielfältige Natur bekannt ist. Der Pico del Teide ist der Mittelpunkt des Teide-Nationalparks, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und jährlich mehrere Millionen Besucher anzieht. Die Landschaften rund um den Pico del Teide sind geprägt von vulkanischen Aktivitäten, die vor Millionen von Jahren begannen und bis heute andauern. Die Lavaströme, die Aschefelder, die Felsformationen und die Krater zeugen von der dynamischen Geschichte des Vulkans, der zuletzt im Jahr 1909 ausbrach. Die Farben variieren von Schwarz über Rot bis Gelb, je nach dem Mineralgehalt der Gesteine.

Wanderwege zum Kraterrand: Startpunkt Bergstation

Eine Wanderung zum Kraterrand des Pico del Teide ist ein Erlebnis, das sich kaum ein Urlauber entgehen lassen will, der die schönste Zeit des Jahres in einem Ferienhaus in Spanien auf der Kanareninsel verbringt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Pico del Teide zu erwandern, je nachdem, wie viel Zeit, Kondition und Erfahrung Sie mitbringen. Die meisten Wanderer starten von der Bergstation der Seilbahn aus, die auf 3555 Metern Höhe liegt. Von dort aus gibt es zwei Hauptwege, die zum Gipfel führen.

Der Weg Nr. 10, auch Telesforo Bravo genannt, ist der kürzeste und einfachste Weg. Die Wanderung dauert etwa 40 Minuten. Die Tour führt über einen steilen und steinigen Pfad, der teilweise mit Seilen gesichert ist. Dieser Weg ist der Einzige, der direkt zum Kraterrand des Vulkans führt, wo Sie die Schwefeldämpfe aufsteigen sehen und die Wärme aus dem Erdinneren hautnah spüren können.

Der Weg Nr. 12 (Pico Viejo) ist der längste und anspruchsvollste Weg, der etwa 2 Stunden dauert. Er führt über einen flacheren und breiteren Pfad, der an einem alten Krater vorbeiführt, wo Sie einen Blick auf den benachbarten Vulkan Pico Viejo und die Nachbarinseln La Gomera, La Palma und El Hierro werfen können. Dieser Weg endet an einem Aussichtspunkt, der etwa 200 Meter unterhalb des Gipfels liegt.

Genehmigung der Behörden erforderlich

Um auf die Spitze des Pico del Teide zu gelangen, benötigen Sie eine Genehmigung, die kostenlos online auf der offiziellen Website des Nationalparks beantragt werden kann. Auf diese Weise wird der Zugang zum Gipfel kontrolliert und begrenzt, um die Umwelt zu schützen und die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten. Die Zugangsberechtigung gilt nur für einen bestimmten Tag und eine bestimmte Uhrzeit und muss zusammen mit einem gültigen Ausweis vorgezeigt werden. Sie ist nur für den Weg Nr. 10 gültig, nicht für den Weg Nr. 12, für den keine Genehmigung erforderlich ist.

Video: Spektakuläre Wanderung auf den Teide (3.715 Meter): Der höchste Berg Spaniens

Wanderungen ab der Vulkanbasis

Für diejenigen, die eine größere Herausforderung suchen, gibt es die Möglichkeit, den Pico del Teide von der Basis aus zu erwandern, ohne die Seilbahn zu benutzen. Dies erfordert jedoch eine gute Planung, eine gute Ausrüstung und eine gute Akklimatisierung, da Sie mehr als 2.000 Höhenmeter überwinden müssen. Es gibt mehrere Routen, die von verschiedenen Punkten des Nationalparks aus starten. 

Der Weg Nr. 7, auch bekannt unter der Bezeichnung Montaña Blanca, ist die beliebteste Strecke. Die Tour beginnt an einem Parkplatz an der TF-21 Straße und führt über einen breiten Schotterweg, der an einem großen Felsbrocken vorbeiführt, der als Los Huevos del Teide bezeichnet wird. Der Wanderpfad steigt steil an und Sie erreichen nach etwa 5 Stunden die Berghütte Refugio de Altavista, wo Sie übernachten können, um am folgenden Tag den Sonnenaufgang auf dem Gipfel zu erleben.

Der Weg Nr. 9, auch La Fortaleza genannt, ist ein alternativer und weniger frequentierter Weg. Die Wanderung beginnt an einem Parkplatz an der TF-24 Straße und führt über einen schmalen und kurvigen Pfad an einer beeindruckenden Felswand vorbei. Unterwegs genießen Sie traumhafte Aussichten auf das Orotava-Tal und die Nordküste von Teneriffa. Der Wanderpfad trifft oben auf den Weg Nr. 10 und folgt ihm bis zum Gipfel. Für diese Wanderung müssen geübte Wanderer rund sechs Stunden einplanen. 

Seilbahn zum Gipfel 

Die Seilbahn ist die schnellste und bequemste Variante, um auf den Gipfel des Pico del Teide zu gelangen. Sie pendelt in einem 10-minütigen Rhythmus zwischen der Talstation auf 2.356 Metern Höhe und der Bergstation auf 3.555 Metern Höhe. Die Fahrt dauert etwa acht Minuten. Die Seilbahn hat eine Kapazität von 44 Personen pro Kabine und ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet, kann aber je nach Wetterlage geschlossen werden. Da es sich um ein sehr beliebtes Fortbewegungsmittel handelt, kann es zu langen Wartezeiten kommen. Daher ist es ratsam, die Tickets im Voraus online zu buchen. 

Fantastische Aussicht vom Berggipfel 

Die Aussicht vom Gipfel des Pico del Teide ist spektakulär und unvergesslich. Sie genießen einen 360-Grad-Blick über die gesamte Insel Teneriffa und die umliegenden Inseln, die aus dieser Höhe wie winzige Trittsteine im Atlantik aussehen. Auch die verschiedenen Landschaften des Nationalparks können Sie von oben identifizieren. Sie sehen schwarze Lavaströme, rote Felsen, grüne Kiefernwälder und bunte Blumenwiesen. An klaren Tagen können Sie sogar den Schatten des Vulkankegels erkennen, der sich über Teile der Insel erstreckt. Die Aussicht ist besonders reizvoll bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang, wenn die Sonne den Himmel und die Wolken in ein glühendes Farbenmeer verwandelt.

Diese Reportagen könnten Sie interessieren:

Nachhaltiger Tourismus in Spanien

Nachhaltiger Tourismus in Spanien

7 sonnenverwöhnte Städte am Meer

7 sonnenverwöhnte Städte am Meer

Höhlenmalereien des Mittelmeerbogens

Höhlenmalereien des Mittelmeerbogens

Gründe für den Kauf einer Finca auf Mallorca

Gründe für den Kauf einer Finca auf Mallorca

Ferienhäuser in Spanien

Ferienhäuser in Spanien

Entdecken Sie mit uns tausende Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf der iberischen Halbinsel und den traumhaften Inseln Spaniens. Wir helfen Ihnen, die perfekte Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub zu finden!

Ferienhäuser in Spanien mieten